Unified Commerce Plattform ACL insight

Auftragsrekord bei der ACL

Corona-Jahr sorgt für Auftragsrekord bei der ACL

Im Jahr 2020 wurden rund 90% mehr Transaktionen über die Unified Commerce Plattform ACL insight abgewickelt als im Vorjahr.


 

Das letzte Jahr war insbesondere für den stationären Handel außergewöhnlich und fordernd. Lockdowns, Geschäftsschließungen und Ausgangssperren erforderten innerhalb kürzester Zeit intensive operative Anstrengungen und ließen die Online Vertriebskanäle bald zur einzigen digitalen Lebensader des Handels werden. Nach einem ersten Peak rund um Ostern blieben die Transaktionsmengen im E-Commerce das gesamte Jahr auf einem durchgängig hohen Niveau und führten schlussendlich zu absoluten Rekordwerten im Weihnachtsgeschäft. Durch den anhaltenden Lockdown startet auch das Jahr 2021 stark, Tendenz weiter steigend.

Während dieser herausfordernden Zeit haben wir unsere Kunden nicht nur mit innovativen Lösungen und Prozessanpassungen unterstützt (z.B. Nutzung von Filialen als Fulfillment-Stationen (siehe Cross-Channel Lösungen)), sondern unsere Systeme auch laufend performanceoptimiert und erweitert. Neben den operativen Service-Einheiten waren insbesondere auch die IT-Bereitschaft und die SW-Entwicklungsteams gefordert Prozesse zu optimieren und mit neuen Technologien auch interne Abläufe zu verbessern. Wir sind stolz, dass unsere Teams trotz Homeoffice die Systeme weitgehend reibungslos servicieren konnten und unsere Kunden als bewährter und verlässlicher Partner unterstützten.

Welche zusätzlichen Lösungsmöglichkeiten wir dabei z.B. in den Bereichen Kundenservice, Fulfillment oder Retourenmanagement zur Verfügung gestellt haben, könnt ihr hier nachlesen.

Auch im Jahr 2021 werden wir mit vollem Engagement individuelle und passgenaue Lösungen entwickeln. Mit höchster Einsatzbereitschaft, mutigen Lösungen und partnerschaftlicher Zusammenarbeit bringen wir den Handel gemeinsam in die Zukunft.

 

14.01.2021